Open Sidr Menu

01.06.-02.06.2022

DVM Tagung

Neue Entwicklung für die Bauteilfestigkeitsnachweise

vom 01.06.-02.06.2022 in Berlin / Tagungs- und Kongresszentrum

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter: www.dvm-berlin.de

 

Besuchen Sie unseren folgenden Tagungsbeitrag:

Herausforderungen und Lösungen bei der Implementierung eines automatisierten Schweißnahtnachweises nach der aktuellen FKM-Richtlinie
Autoren: Prof. Dr.-Ing. W. Feickert, Dipl.-Ing. (FH) T. Kirchhoff
Mittwoch, 01.06.2022 / 14:30-15:00 Uhr

Beim Nachweis der lokalen Spannungen am Schweißnahtübergang und in der Schweißnahtwurzel mit dem Kerbspannungsverfahren (notch stress) müssen drei Spannungskomponenten richtungsgetreu und örtlich bestimmt werden. Hierzu müssen an allen Nachweisstellen die Richtungen normal zur Schweißnaht und längs der Schweißnaht ermittelt werden. Bei einem automatisierten Nachweis sind dies alle diskretisierten Orte am Nahtübergang und in der Wurzel. Dies ist für gerade Schweißnähte trivial. Für beliebig im dreidimensionalen Raum verlaufenden Nähte, wie zum Beispiel bei einem Rohrverschnitt, aber eine Herausforderung. Bezüglich der Spannungen längs der Naht sind entsprechend der FKM-Richtlinie die Nennspannungen im Nachweis zu verwenden. Da die örtlichen Spannungen Längs der Naht durch die Behinderung der Querkontraktion abhängig vom Kerbradius (Kerbschärfe) nicht der Nennspannung entsprechen, müssen die Spannungen anderweitig ermittelt werden. In diesem Beitrag werden zu diesen Herausforderungen Konzepte vorgeschlagen und an Beispielen ihre Eignung diskutiert.

Die in dem Beitrag beschriebenen Konzepte werden in unserem aktuellen Entwicklungsprojekt: „Entwicklung einer Software zum automatisierten Schweißnahtnachweis“ umgesetzt und implementiert. Wenn Sie mehr zu diesem, oder auch einem der anderen Themen erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter mail@ihf-ffm.de.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Überzeugen Sie sich von unserem Leistungsvermögen und unserer Kompetenz.

 

Der DVM Deutscher Verband für Materialforschung und –prüfung e. V. ist ein gemeinnütziger technisch-wissenschaftlicher non-profit Idealverband und interdisziplinäres Forum für branchenübergreifenden Wissensaustausch und –transfer zwischen Wissenschaft, Forschung, Industrie und Dienstleistungsunternehmen.